Homöosiniatrie

 

Die Idee der Homöosiniatrie, auch Akusiniatrie genannt, ist es über die Kombination von Homöopathie und Akupunktur im synergistischen Sinn eine Steigerung der Wirkung zu erreichen, die jene der einzelnen Therapieformen übertrifft. 

Es wird das homöopathische Präparat mit einer dünnen Kanüle in die definierten Punkte injiziert. Wir werden im Kurs auch alternativ geeignete Reflexzonen oder Segmente kennenlernen. Regulationsprozesse im Körper werden angeregt.

Diese Methode erweitert  das Behandlungsspektrum in einer Praxis um ein Modul der Körperarbeit, das sich gut und schnell in ein Therapiekonzept einbauen lässt.

Sie erfahren in diesem Kurs
• eine große Bandbreite an Indikationen und Therapiemöglichkeiten
• welche naturheilkundlichen Arzneimittel wo am Körper angewendet werden können
• wie Injektionstechniken in unterschiedlichen Bereichen durchgeführt werden und welche Hygienevorschriften dabei zu beachten sind.
• wie die wichtigsten Akupunktur- und Reflexpunkte aufzufinden sind
• die Abrechnungsmöglichkeiten in der GebüH.

Die gezeigten Inhalte werden intensiv praktisch gegenseitig geübt und sollen nach diesem Kurs sofort für die Praxis umsetzbar sein.

Mitzubringen ist die Bereitschaft alles Erlernte selbst zu üben sowie an sich üben zu lassen. Die Kenntnis der Hygieneregeln wird vorausgesetzt.
 

 

Kursleitung / Dozent

Frau Michaela Uhl, Heilpraktikerin

 

Termin

18. November 2017

Anmeldeschluss: 11. Oktober 2017

 

Kursbeginn / Dauer

09.00 bis 17.00 Uhr

 

Gebühren

Die Seminargebühren betragen 115,-€ inklusive Skript und Verbrauchsmaterialien

 

Veranstaltungsort

Medica Vita Schule
Bahnhofstraße 8
89312 Günzburg

 

Abschluss / Zertifizierung

Seminarzertifizierung durch die Medica Vita Schule

 

Info und Anmeldung

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin in der Schule.
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.
Hier geht's zur Anmeldung.