Klientenzentrierte Gesprächsführung

Carl Rogers (1902-1987), Psychotherapeut und Humanist, ging davon aus, dass der Mensch eine Tendenz zur Selbstverwirklichung und Selbstvervollkommnung besitzt.  Jeder Mensch sei in der Lage, seine Themen selbst zu analysieren und seine persönliche Lösung zu finden. Diese Tendenz zur Selbstverwirklichung kann jedoch durch verschiedene Einflüsse gestört werden, so dass die betreffende Person Begleitung benötigt.

Der Therapeut/Arzt oder Berater begleitet den Klienten lediglich auf seinem Weg zur Lösung. Es wird nicht analysiert und nicht bewertet. Der Mensch mit all seinen Gefühlen, Werten und Zielen steht absolut im Mittelpunkt. Durch eine wertschätzende und empathische Haltung dem Klienten gegenüber, wird eine vertrauensvolle Basis geschaffen. Carl Rogers legte großen Wert auf ein nicht-direktives Verhalten, in der das aktive Zuhören einen hohen Stellenwert einnimmt.

 

Ausbildungsinhalt

Sie erlernen:

  • die Grundhaltung in der Gesprächsführung
  • das Verbalisieren
  • das Paraphrasieren
  • das aktive Zuhören
  • viele praktische Übungen und Spaß

 

Zielgruppe

Psychologische Berater, Heilpraktiker, Pädagogen, Psychologen und Therapeuten
 

 

Kursleitung / Dozent

Tanja Räpple
Heilpraktikerin für Psychotherapie, Mentalcoach & Entspannungstherapeutin
 

Termin

15. und 16. Juli 2017

Anmeldeschluss: 08. Juli 2017
Sollten sie sich noch kurzfristig vor Kursstart anmelden möchten, rufen Sie uns bitte an, meist ist dies gerne möglich.

 

Kursbeginn / Dauer

Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr
 

 

Seminargebühren

Kosten: 230,-€ inkl. Skript und Zertifizierung

 

Veranstaltungsort

Medica Vita Schule
Bahnhofstraße 8
89312 Günzburg

 

Abschluss

Seminarzertifizierung durch die Medica Vita Schule
 

 

Info und Anmeldung

Gerne beraten wir Sie auch telefonisch oder vereinbaren Sie mit uns einen Beratungstermin in der Schule.
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.
Hier geht's zur Anmeldung.